AMTF Buchvertrieb Deutschland      Zum Online-Shop

Botschaften

Auszüge:

Tipp: Präzipitation wird sehr gut erklärt in „Die Sieben Elohim sprechen über die Sieben Stufen zur Präzipitation. Ein Buch der Wahrheit auch über die Reinigung der Chakren und den Unterschied der 7 Strahlen zu den 12 Tempeln die fälschlicherweise verwechselt werden.

Das Elementarreich - eine Botschaft zum Frühling vom Maha Chohan:

 

Ihr wisst, ich habe drei Reiche zu betreuen: Das Naturreich, das Menschenreich und das Engelreich.
Kleine Elementarwesen sind immer sehr begeistert, wenn sie in einem der Naturtempel auf ihren Archetypus schauen dürfen und dann wünschen, auf der irdischen Ebene ein vollkommener Ausdruck z.B. einer Narzisse zu werden.

In einem dieser Naturtempel nehmen wir gerade die Narzisse als Erläuterung. Da könntet ihr Hunderte solch kleiner Narzissenseelen die winzigen Stufen herauf- und herunterlaufen und in der Atmosphäre schweben sehen.

Nun jedoch kommt die Prüfung: Es ist leicht, eine Narzisse in den Inneren Reichen zu werden, wo der Deva das Muster der Flammenblume einem vorhält, wo es kein Leid gibt, keine Würmer, keine Maulwürfe, keine Überschwemmung oder Trockenheit. Hier brauchen die Kleinen nur im Licht zu leben. Dann aber bewerben sie sich und bitten darum, es auch irdisch ausführen zu dürfen.

Manche sind ganz winzig, diese zukünftigen Narzissen. Hin und wieder trage ich welche auf meiner Hand und erzähle ihnen etwas von dem, was es bedeutet, innerhalb des Körpers der großen Virgo zu leben. Und alle wollen sie jede Art Hindernis dort unten auf sich nehmen – aber, oh, wenn sie dann wirklich eine Narzisse sind, geht es oft scheinbar über ihre Kraft.

Dann kommen die kleinen Lieben wieder, kommen heim und sind nun zu traurigen Elementarwesen geworden und oft nicht mehr so eifrig gewillt, immer wieder eine Narzisse zu werden. Nun aber sind sie auch bereit zu horchen!

Das erste Mal waren sie durch ihren Eifer und ihre Begeisterung für das Licht zur Welt gedrängt worden, auch durch die Natur ihres Seins, die nach Ausdruck von Schönheit drängt. Dann aber trafen sie auf Widerstand, und ich muss hier sagen, dass es überhaupt keine Blumen usw. irgendwelcher Art mehr gäbe, wenn nicht jene herrlich entwickelten Natur-Devas und die großen Elementarwesen mit ihrer Hilfe und ihrem Beistand wären, die alles auf sich nehmen!

Die kleinen Elementarwesen kommen jedes Mal zurück und sagen: "Niemals mehr gehe ich da hinunter, ich möchte keine Narzisse mehr sein!" Und schon ist die Zeit des Tröstens gekommen. Manchmal werden die Wesen auch widerspenstig und schreien, manchmal weinen sie nur und sind von Leid verzehrt. Vor dieser neuen Dispensation hatten wir winzige Betten für sie, in die wir sie legten, damit sie sich schlafend erholen und eine kleine Weile ihre Sorgen vergessen konnten.

Und abermals wachten sie auf und begannen wiederum mit ihrer Mühsal. Wieder müssen wir ihnen zureden, doch jedes Mal sind sie ein wenig weiser und bereiter, Rat anzunehmen. (Jeder Mensch, der nicht bereit ist, Rat zu hören, ist also wie so ein kleiner Narzissenerbauer, der den eigenen Weg gehen will und meint, er können es auf eigene Weise tun!). Wenn dann diese Kleinen wiederkommen und ihren kurzen Schlaf hinter sich haben, sind sie williger. Und hinterher sagen sie etwa: "Diesmal musste ich es mit einem ganz großen Wurm da unten aufnehmen, und es war schrecklich trocken und heiß, und ein Mensch trat auf mich. Was würdest du da raten oder tun?"

Ernährung

Leseprobe © Wichtige Lektionen

Es ist ganz selbstverständlich, dass ein Chela (Schüler) sich von abhängig machenden Drogen, Alkohol und Nikotin fernhalten muss. Aber was erfahren wir von den Meistern über den Genuss von Fleisch?

Saint Germain erklärte den Schülern, dass sie kein Fleisch essen sollten. „Es gibt einen ganz bestimmten Grund dafür, dass menschliche Wesen kein Fleisch essen sollten. Die Atome, aus denen es sich zusammensetzt, sind die Konzentration – auf der physischen Ebene – der eigenen bösen Gedanken und Gefühle, die die Menschen in der Vergangenheit hatten.“ Mit anderen Worten: Wenn wir Fleisch essen, nehmen wir konzentrierte disharmonische Energie zu uns….

Das Tier hat einen Gefühlskörper; und die Schwingung der Angst vor und während seiner Tötung speichert sich in seinen Zellen, belastet das Fleisch und wird von dem Gefühlskörper des Menschen, der es isst absorbiert. Außerdem entsteht bei diesem Prozess eine gewisse Substanz, die sich im Gehirn ablagert und den Intellekt abstumpft. Dann werden die feineren Impulse der I AM (ICH BIN) Gegenwart nicht mehr wahrgenommen. Angst ist das weit geöffnete Tor, durch das dunkle Kräfte Kontrolle über Persönlichkeiten ausüben….

Der Aufgestiegene Meister Saint Germain:

„Die Zeit ist nun gekommen, da viele Menschen zu erwachen beginnen; sie müssen nun auf irgendeine Art erfahren können, dass sie immer wieder gelebt haben, Hunderte, bisweilen Tausen­de von Leben und jedesmal in einem neuen physischen Körper."

„Das Gesetz der Wiederverkörperung ermöglicht lebendiges menschliches Wachstum und bietet dem Einzelwesen Gelegenheit, sein Gleichgewicht wiederherzustellen in Verhältnissen, die es bewusst hat in Unordnung fallen lassen. Es ist nur eine Auswirkung des Gesetzes des Wiedergutmachens, von Ursache und Wirkung; es kann auch als Vorgang selbsttätigen Ausgleichs, der alle Kräfte überall im Weltall regiert, bezeichnet werden."

„Das richtige Verständnis dieses Gesetzes erklärt den tieferen Sinn vieler menschlicher Erfahrungen, die sonst als gänzlich ungerecht empfunden werden müßten. Es bietet die einzige lo­gische Erklärung für die endlosen Verwicklungen und Erfahrungen menschlicher Schöpfung und offenbart die Tätigkeit und das Gesetz, auf denen alle Gestaltung (Manifestation) beruht. Es ver­mittelt uns das sichere Wissen, dass es nichts Zufälliges geben kann. Alles steht unter deutlichem, genauem und vollkommenem Gesetz. Jede Erfahrung des Bewusstseins hat ihre frühere Ursache, und alles wird im gleichen Augenblick zur Ursache einer künftigen Wirkung."

„Hat ein Mann einer Frau in einem Leben Schaden zugefügt, so wird er sicher in weiblicher Gestalt wiederverkörpert werden und gleiche Erfahrungen erleiden, bis er selber erlebt und erkennt, was er dem anderen Wesen an Leid angetan hat. Ebenso ergeht es einer Frau, die einen Mann schädigt oder ungerecht behandelt. Dies ist der einzige Weg, durch den man gezwungen wird oder vielmehr, durch den man sich selber zwingt, Ursache und Wirkung alles dessen, was man selber in der Welt erzeugt, auch selber zu erfahren. Der Einzelne kann in seiner eigenen Welt erschaffen und erfahren, was ihm beliebt. Entscheidet er sich jedoch dazu, Dinge zu tun, die andere Wesen schädigen und verwirren, so zwingt er sich selber ähnliche Bedingungen zu erleiden, bis er die Wirkung seiner eigenen Schöpfung auf das übrige Leben des Weltalls verstehen lernt“.

Was ist ein Aufgestiegener Meister?

© AMTF Auszug „Leben- „Tod“ – Wiedergeburt

Die meisten Menschen haben die großen Kosmischen Gesetze, die die Erde und die Menschheit regieren, vergessen.

Sie haben auch vergessen, dass es für jeden von uns einen göttlichen Entwurf gibt, der bei seiner Erfüllung Liebe, Frieden und Freude in unsere Welt bringt. Auch haben sie die große spirituelle Hierarchie vergessen, die sie seit Ewigkeiten beschützt und zu führen versucht, um die Zerstörung ihrer selbst und der Erde zu verhindern.

Diese große Hierarchie ist als die „Große Weiße Bruderschaft“ bekannt und besteht aus Aufgestiegenen Wesen. Viele von ihnen waren auf der Erde verkörpert, so wie wir jetzt. Sie haben durch Verstehen und Anwendung der Gesetze ihr Leben gemeistert und „bestanden die Prüfung“ für den Dienst in höheren Sphären.

Sie haben vorher geschworen, in diesen Sphären der Schönheit und Vollkommenheit zu dienen und doch „Gefangene der Liebe“ zu bleiben, um die Menschheit auf der Erde zu unterstützen.

Dies können sie jedoch nur tun, wenn sie dazu eingeladen werden, denn das Kosmische Gesetz verbietet ihnen den freien Willen eines Menschen zu beeinflussen.

Jesus, die geliebte Mutter Maria, Buddha und Moses gehören zum Beispiel der Großen Weißen Bruderschaft an.

Wer sind die Aufgestiegenen Meister
Saint Germain und El Morya?

Copyright © AMTF Auszug „21 Wichtige Lektionen“

Wir sind im Mai 1954 in den neuen 2000-Jahres- Zyklus, der die ÄRA DER FREIHEIT sein wird, eingetreten. Wie der Aufgestiegene Meister Jesus Christus in den vergangenen 2000 Jahren die Verantwortung trug, für das, was als „Christliche Dispensationen“ bekannt war, so wird der Aufgestiegene Meister Saint Germain als Chohan (Leiter) des Siebten Strahles, in den kommenden 2000 Jahren der Leiter der Aktivitäten auf Erden sein.

Er repräsentiert Freiheit für jeden Aspekt des Lebens und es wird enorme Veränderungen im Denken, Fühlen und im GEISTIG-SPIRITUELLEN VERSTEHEN geben. Saint Germain bringt die INNERE WAHRHEIT, die Jesus kannte und anwandte, die aber vorher nur in den Lichtstätten der Aufgestiegenen Meister gelehrt wurde.

Der große Aufgestiegene Meister, bekannt als El Morya, hat der Menschheit schon seit langem gedient. Er rief die Bewegung „Bridge to Freedom“ durch die Botin Geraldine Innocente, USA 1952 ins Leben, um Saint Germain in seiner gigantischen Aufgabe zu unterstützen: ALLES LEBEN ZU BEFREIEN aus den Fesseln, in denen es so lange gefangen war.

El Morya kam als Schutzgeist vom Planeten Merkur auf die Erde. Als Chohan des Ersten Strahls repräsentiert er den Willen Gottes, er steht den Menschen zur Seite, die Regierungspositionen innehaben und hilft allen, die den Wunsch haben, nach Gottes Willen zu leben.

El Morya hatte auf der Erde mehrere Verkörperungen als König. Er war Melchior, einer der "Drei Weisen", die ihren Weg zu Jesus fanden. Später wurde er König Arthur von den Rittern der Tafelrunde.

Über Engel und Erzengel 

Die Engel sind vor allem GEFÜHLSWESEN. Obgleich sie intelligente Wesen sind, besteht ihr Dienst hauptsächlich im Aufnehmen, Verdichten, Übertragen und Ausstrahlen der geistigen Gefühle Gottes oder seiner Boten...

Die Gefühlswelt der Engel (ihr Gefühlskörper) ist äußerst sensitiv. Die natürliche Nähe der Aura Vater‑Mutter‑Gottes oder die Tätigkeiten des Heiligen Feuers in den Tempeln des Lichtes erfüllen die Aura und individuelle Einfluss-Sphäre der Engel mit der gleichen Strahlungseigenschaft...

Wie können Menschen die Gegenwart der Engel zum Segen ihrer Heimstätten, ihrer Atmosphäre und Umgebung herbeiziehen?

Wie werden Katastrophen verursacht?
Auszug aus "21 Wichtige Lektionen" Teil 2 © AMTF

Vor dem Ereignis des so genannten „Fall des Menschen“ drückte alles intelligente Leben (Menschheit, Elementarwesen und Engel) nur Harmonie aus. Nach dem Fall des Menschen von Harmonie in Missklang, begannen die Elementarwesen die Disharmonie der Menschheit widerzuspiegeln. Die Natur des Reiches der Elementarwesen ist, das widerzuspiegeln, was es sieht. Es wird sofort zu dem, was es anschaut!

Die folgenden Worte stammen von den Aufgestiegenen Meistern:

„Die gesamte menschliche Rasse hat Stürme von Hass, Ärger, Rache und viele andere Gefühlsausbrüche entfesselt, und die vier Elemente, die diese Eigenschaften aufnehmen, geben sie an die Menschen in der Form von Naturkatastrophen zurück. Nochmals gesagt: es sind die Gefühle der Menschen in der Form von Unwillen und Ungerechtigkeit gegen andere Menschen, Orte und Dinge, welche von den Elementarwesen aufgenommen werden und welche sich dann durch starke Stürme, Erdbeben, Überschwemmungen und Seuchen ausdrücken. Manch ein Berggeist, der den Geist des Widerstands aufnahm, spuckte Feuer, Rauch und geschmolzene Lava aus. Alle Katastrophen geschehen aufgrund der Feindschaft zwischen dem elementaren Leben (Luft, Feuer, Wasser, Erde) und den Menschen, zu denen sie in so großer Liebe kamen, um ihnen zu dienen. Katastrophen dienen dazu, dies zu bereinigen und die Menschen zurück zur ursprünglichen Reinheit des Lebens zu bringen."

Weitere Auszüge:

„Die Erdbewegung beschleunigt sich und damit auch ihre Schwingung, ebenso die des Wassers, der Luft, und wir bereiten uns auf den kommenden Schritt vorwärts vor“.

„Die Geduld des Kosmischen Gesetzes hat seine Grenzen erreicht. Es toleriert die Unmenschlichkeit anderen Menschen gegenüber und die destruktive Tätigkeit der Menschen nur bis zu einem gewissen Punkt und dann nicht mehr.“

„Wir sind in einer planetarischen Veränderung, einer Umstellung, die alle Atome einer jeden Materie erreichen wird, ganz gleich, ob es sich um eine noch so feste Materie handelt. Diese Beschleunigung der Schwingung jedes Elektrons spielt sich nun bei jedem Einzelwesen auf der ganzen Erde ab“.

Was ist Präzipitation?

Präzipitation bedeutet die Erschaffung einer gewünschten Sache aus dem Allgegenwärtigen Urstoff durch Verdichtung mittels geistiger Kräfte. Die Erfüllung unserer Wünsche nach göttlichem Plan. Vorgehensweise genau beschrieben in Band 15 "Die Sieben Elohim sprechen über die Sieben Stufen zur Päzipitation"

Wahre Boten
Auszüge © AMTF

DIE DURCHSAGEN DER AUTORISIERTEN BOTEN ENTSPRECHEN DER WAHRHEIT.

Ein wahrer Bote darf kein Geld für sich in Anspruch nehmen, wenn er für die Bruderschaft Dienst leistet. „Was euch großzügig geschenkt wurde, sollt ihr auch so weitergeben“.

Autorisierte Boten haben das Vorrecht einer Dispensation des Karmischen Rates. Es ist außerordentlich schwierig, eine solche Sonderverfügung zu erhalten.

Ungefähr alle 100 Jahre erhalten die Aufgestiegenen Meister eine bestimmte Menge von Energie. Diese Menge von Energie wird benutzt, dem Menschen neues Wissen zu geben.

Die Meister verglichen den Vorgang des Kontaktes mit einem unaufgestiegenen Menschen mit dem einer Durchbohrung eines Tunnels durch Granitgestein; es erfordert einen großen Aufwand von Energie.

Es ist daher einleuchtend, dass ein Meister seine Anstrengung darauf beschränkt, nur EINE gute Verbindung mit einem vertrauenswürdigen Jünger aufzunehmen und er knüpft nicht Verbindung mit Tausenden von Personen, die sich heute als „Bote“ (Channel) ausgeben.

Die Meister rieten, sich in geistigen Fragen an autorisierte Boten zu halten und nicht blind und willkürlich mit Boten (Channels) der Astral‑Ebene zu arbeiten.

Die Aufgestiegenen Meister erklärten, wenn eine Person auf der körperlichen Ebene verstirbt, funktioniert sie auf der Ebene der Erinnerungen weiter. Sie nimmt den ganz gleichen Bewusstseinszustand hinüber, den sie vorher hatte. Als solcher hat sie keinen automatischen Zutritt zu einer universalen Datenbank.

Sie wird also nicht urplötzlich zu einem Propheten, nur weil sie von der körperlichen Ebene hinübergegangen ist. Das Kosmische Gesetz gestattet dies nicht.

Kontakt mit Verschiedenen (so genannten „Toten“) sollte vermieden werden. Sie sollten in Ruhe gelassen werden, da sie ihre eigenen Aufgaben zu erfüllen haben.

Die weitaus meisten der Schüler wissen nicht, wie raffiniert die dunklen Kräfte sind, die viele der so genannten „Boten der Bruderschaft“ wissend oder unwissend leiten.

Zitate der Aufgestiegenen Meister
Serapis Bey:

„Der geliebte Erzengel Michael schützt die ernsten und aufrichtigen Schüler vor der Annahme von Fälschungen aus dem Reich des Unsichtbaren, die sich als Engelboten ausgeben. Diese führen manchmal Gläubige, aber Nichtunterscheidende dazu, „Botschaften“ anzunehmen, die als aus göttlichen Reichen kommend ausgegeben werden, aber in Wirklichkeit von unaufgestiegenen Wesen und launischen Geistern der unsichtbaren Reiche kommen, die gern ihren Spott mit den Menschen treiben.“

Paul der Venezianer:

„Wir, die wir die ganze Überschau über die Erde und ihre Atmosphäre haben, wissen, dass viele Entkörperte, die ihren eigenen Willen auf der physischen Ebene durchsetzen wollen, diejenigen Verkörperten benutzen, die mit ihrer eigenen Schwingungsart verwandt sind. Sie leben von dem Glauben und der Kraft törichter Menschen, die aus persönlichen Gründen ihr „persönliches Ich“ noch mehr aufbauen wollen.

Stolz, besonders wenn er sozusagen „geistiger“ Natur ist, geht jedem Fallen voraus.“

El Morya:

„Prüfet also, prüfet, prüfet jede Tätigkeit, in die ihr euren Glauben setzt, der ihr die Kraft eurer Aufmerksamkeit - euer wirkliches Leben selbst - leiht, um nicht immer wieder unglückliche Erfahrungen machen zu müssen, die aus blinder Annahme dessen herrühren, was euch als Wahrheit präsentiert wird.“

Kuthumi:

„Einer der Hauptgründe, weswegen ihr zur Erde kamt, war der, Unterscheidungsfähigkeit zu erlernen. Was auch immer die niederen Körper und die Seele zur Selbstglorifizierung und zum Aufblähen des separaten Egos anreizt – und sei es auf ganz subtile Weise – ist nicht von Gott.“

Geraldine Innocente, 
die autorisierte Botin der Großen Weißen Bruderschaft

Geraldine Innocente war eine Tochter von Mary Lehane Innocente und Gus Innocente. Früher war Geraldine als Joseph von Arimathea verkörpert und dreimal als Orakel von Delphi. Geraldine ist die Zwillingsflamme vom Aufgestiegenen Meister El Morya.

Mary Innocente, die Mutter von Geraldine

In den 1940er Jahren hatte Mary Innocente auf Long Island eine kleine Gruppe, die sich der „I AM Aktivität“ angeschlossen hatte. Mary Innocente ist die Zwillingsflamme von Lord Ling (der in einer früheren Verkörperung Moses war). Siehe die Schrift: "Lord Ling, Gott der Glückseligkeit- Wie man Freude und Glückseligkeit erlangt.

www.aufgestiegenemeister.de